Auf in den Sautrog!

Nasser Spaß für Jung und Alt ist garantiert, wenn es beim 12. Sautrogrennen in Scharndorf wieder heißt: „Auf die Plätze, fertig, los!“. Das spannende Wettpaddeln der besonderen Art hat bereits Kultcharakter erlangt und findet auch heuer wieder zugunsten der St. Anna Kinderkrebsforschung statt. SRC2014

Im Scharndorfer Löschteich wird am Samstag, dem 8. August 2015, ab 13.00 Uhr wieder hart um jeden Zentimeter Vorsprung gekämpft. Die Originalität und Kreativität der „Ruadagwandl’n“ wird extra bewertet und es gibt auch einen eigenen Damenbewerb. Beim Sauschätzen und dem Urlaubsquiz kann man ebenfalls sein Glück versuchen. Zusätzliche Unterhaltung für Kinder bieten Kinderschminken, Kinderpolizei und Gratis-Hüpfburg. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich wieder bestens gesorgt und die Winzer der Rubin Carnuntum Weingüter kredenzen im eigenen „Weinstandl“ edle Tropfen.

Schon in den vergangenen Jahren war die Teilnehmerzahl rekordverdächtig. Auch heuer hoffen die VeranstalterInnen, allen voran Herbert Herl, Obmann des SRC (Sautrogrennclub) Scharndorf, wieder auf zahlreiche BesucherInnen.

Das Team der St. Anna Kinderkrebsforschung sagt wieder herzlichen Dank für das Engagement!

 

12. Scharndorfer Sautrogrennen im / beim Löschteich

Sa., 8. August 2015

Anmeldung: bis 13.45 Uhr / Rennbeginn: ab 14.00 Uhr

Bei Schlechtwetter Ersatztermin: So., 9. August 2015, ab 13.00 Uhr!

Einladung_Sautrogrennen_ 2015

 

„Blockbuster ist anders!“

Rund 120 Filmbegeisterte arbeiteten gemeinsam an einem Low-Budget-Kinospielfilm. Prominente Gesichter aus Österreichs Theater-, Film-, Kabarett- und Musik-Szene, wie Eva Billisch, Franz Buchrieser, Hilde Dalik, Serge Falck, Daniela Golpashin, Hans Georg Heinke, Maddalena Hirschal, Erol Nowak, Reinhard Nowak, Alexander Pschill, Sabrina Reiter, Manuel Rubey, Manfred Sarközi, Harald Sicheritz, Thomas Stipsits, Katharina Strasser, Ursula Strauss, Cathy Zimmermann und die Band „Kaiser Franz Josef“ sind unter ihnen. Das Besondere daran: „Blockbuster – Das Leben ist ein Film“ ist ein Charity-Projekt und alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich mit. Der Reinerlös kommt der St. Anna Kinderkrebsforschung in Wien zugute. Initiator des Films ist Vlado Priborsky (39). Er verarbeitet darin seine

Die Blockbuster-Crew

Die Blockbuster-Crew

Lebensgeschichte, u. a. eine überlebte Krebsdiagnose, selbstproduzierte Kinokurzfilme, die Gründung einer Familie und den Tod nahestehender Menschen. Die ersten Dreharbeiten sind bereits abgeschlossen. Weitere Drehtage sind nur mit Hilfe von Spenden möglich. „Blockbuster“ ist eine „IndependentWorks“-Produktion und wurde bisher ausschließlich privat finanziert. Für einen positiven Ausgang des Experiments ist das Projekt jetzt auf die Hilfe von Fans und Sponsoren angewiesen. Wer dieses Projekt unterstützen möchte, kann dies über die Plattform Startnext.de tun. Hauptdrehorte sind Wien und Niederösterreich. Der Kinostart ist für Mitte 2015 geplant.

www.independentworks.at/